EU-Projekt zur Evaluation des Energieausweises – AkE-Online

Loading Events
This event has passed.

Moderation: Dipl.Wirtsch.-Ing. Alexander Romahn, Reckonergy
Referenten: Dipl.-Ing. Peter Pannier, Deutsche Energie-Agentur GmbH;
Dipl.-Ing. Stephanie Veselá, Deutsche Energie-Agentur GmbH

Veranstalter: Aktionskreis Energie e.V., Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf
Förderung: Umwelt- und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf

Bildungsvortrag

EU-Projekt zur Evaluation des Energieausweises – AkE-Online

Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) enthält Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden, die Erstellung und die Verwendung von Energieausweisen sowie an den Einsatz erneuerbarer Energien in Gebäuden.

Das innerhalb des Rahmenprogramms für Forschung und Innovation „Horizont 2020“ der Europäischen Union geförderte Projekt „QualDeEPC“ befasst sich mit der Gestaltung und Nutzung von qualitätsverbesserten Energieausweisen sowie deren Empfehlungen für die Gebäudesanierung. Ziel ist es, diese Empfehlungen mit einer hocheffizienten energetischen Sanierung in Einklang zu bringen, um bis 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Dazu werden im Projekt u.a. Vorschläge für Änderungen in den Formblättern der Energieausweise erarbeitet.

Um die Benutzerfreundlichkeit des aktuellen und des optimierten Energieausweise zu bewerten, ist ein Nutzer-Feedback unabdingbar. Unser Feedback zum aktuellen Energieausweis liefert der dena als dem deutschen Projektpartner wertvolle Hinweise bezüglich der verbesserungswürdigen Elemente. Eine Meinungsabfrage zum „verbesserten“ Energieausweis hilft der dena einzuschätzen, in wie weit die im Projekt überarbeiteten Elemente gelungen sind bzw. ob die dargestellten Informationen zu einer hohen Benutzerfreundlichkeit beitragen.

Im Vortrag werden zunächst folgende Aspekte erörtert:
  • Entstehung des Energieausweises
  • Arten und Unterschiede
  • Qualitätsanforderungen an die Erstellung
  • Kontrolle oder Überprüfung von Energieausweisen
  • Bedeutung im europäischen Vergleich
  • Lenkungswirkung im Gebäudesektor
  • Auswirkungen auf dem Wohnungsmarkt
Es folgen weitere Ausführungen zum EU-Projekt „QualDeEPC“
  • Ziele und Inhalte des Projektes
  • Aktueller Stand, aktuelle Ergebnisse
  • Ausblick
Weitere Informationen:

https://www.febs.de/startseite/
https://qualdeepc.eu/

Vortragsunterlagen von Dipl.-Ing. Peter Pannier und Dipl.-Ing. Stephanie Veselá von der Deutschen Energie-Agentur GmbH

 

Go to Top